Kino Blog

Der Heimkino DVD Blog

Einfach Charlie

Einfach Charlie
Charlie Lyndsay (Harry Gilby) ist 14 und liebt es, FuÃ?ball zu spielen. Gerade hat er das Angebot bekommen, in die Jugendabteilung eines Clubs in der ersten englischen Liga aufgenommen zu werden. Sein Vater Paul (Scot Williams) platzt fast vor Stolz, auch weil es einst sein eigener Traum war, ProfifuÃ?baller zu werden. Für Charlie ist die Aussicht aber ein einziger Albtraum, denn er ist eigentlich ein Mädchen, geboren im Körper eines Jungen. Als Charlie sich seinen Freunden und Eltern anvertraut, reagieren nicht alle mit Verständnis. Charlie muss für den eigenen Traum kämpfen: endlich die Person zu sein, die sie einfach ist…

Einfühlsam erzählt die britische Regisseurin Rebekah Fortune in ‘Einfach Charlie’ (2017) nicht nur die Geschichte von Charlie, die im Suchen und Finden der eigenen Identität schneller erwachsen werden muss, als ihre Mitschüler*innen, sondern auch die Geschichte ihrer Eltern und älteren Schwester Eve (Elinor Machen-Fortune), die erst lernen müssen mit dem sozialen Druck umzugehen, den Charlies mutiges Coming-out in dem Arbeitermilieu auslöst, in dem die Familie lebt. ‘Just Charlie’, so der Originaltitel, ist ein berührender und realitätsnaher Coming-of-Age-Film, der bestehende Geschlechterrollen hinterfragt und dabei alle heteronormativen Scheinheiligen entschieden ins Abseits stellt.

Original post by Video Buster

Einen Kommentar schreiben

Suche

Archiv

Copyright © 2019 by: Kino Blog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.