Kino Blog

Der Heimkino DVD Blog

Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?

Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?
Charlotte (Corinna Harfouch) steckt in einer schwierigen Phase. Nach 37 Jahren, 5 Monaten und 21 Tagen besteht ihre Ehe mit Paul (Karl Kranzkowski) nur noch aus Routine und Missverständnissen. Dabei hätte sie ihm viel zu erzählen, zum Beispiel dass sie in letzter Zeit mehr vergisst, als sie erlebt. Doch Charlotte hat beschlossen, ihr Leben noch einmal in vollen Zügen genieÃ?en. Und so lässt sie ihren Mann einfach an einer Autobahnraststätte zurück, um gemeinsam mit ihrer aufgeweckten Enkelin Jo (Annalee Ranft) ans Meer aufzubrechen. Mithilfe der Truckerin Marion (Sabine Timoteo) reisen Paul und Jos chaotische Mutter Alex (Meret Becker) den beiden hinterher. Auf einer einsamen Insel angekommen, treffen sie sich in der äuÃ?erst ungewöhnlichen ‘Pension Horster’. Allmählich findet die Familie dort wieder zueinander und auch Charlotte und Paul versuchen, ihre Liebe neu zu erfinden…

‘Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?’ ist eine fantasievolle Tragikomödie von Kerstin Polte, die vor der Kulisse der norddeutschen Küstenlandschaft spielt. Sie bezaubert mit ungewöhnlichen Bildern und einem wunderbaren Ensemble rund um Corinna Harfouch (siehe ‘Was bleibt’), Meret Becker (‘Lügen und andere Wahrheiten’) und Sabine Timoteo (‘Land der Wunder’). Mit der Musik von Hannes Shaban Gwisdek, Meret Becker und ‘Käptn Peng’.

Original post by Video Buster

Journeyman

Journeyman
Matty Burton (Paddy Considine) hat sein Ziel erreicht: er ist amtierender Champion im Halbschwergewicht. Im Zenit seiner Karriere gilt es nun, das Geld zu verdienen, das ihm und seiner Familie eine sorgenfreie Zukunft bescheren soll. Mit einem letzten Kampf gegen Andre ‘The Future’ Bright (Anthony Welsh) will er seiner Karriere den letzten Schliff verleihen und anschlieÃ?end mit dem Preisgeld gebührend abtreten. Nach einem erbitterten letzten Fight kehrt Matty heim und verliert kurz darauf infolge der heftigen Schläge das Bewusstsein. Als er kurze Zeit später im Krankenbett aus dem Koma erwacht, lautet die Diagnose: Gedächtnisverlust. Nach und nach muss Matty die Lücken seiner Erinnerung wieder füllen und merkt, dass sein wichtigster Kampf wohl grade erst begonnen hat.

Original post by Video Buster

Furusato

Furusato
‘Furusato – Wunde Heimat Fukushima’ von Thorsten Trimpop ist ein Dokumentarfilm über die Langzeitfolgen der Atomkatastrophe von Fukushima vom 11. März 2011. Er verzichtet auf schockierende Bilder des Unglücks, sondern fokussiert sich auf einige Menschen vor Ort, deren Leben von einem Moment auf den anderen die Zukunft genommen wurde. Wir erleben mit, wie sie einen Umgang mit den Folgen der Katastrophe finden, und zumeist ohne staatliche Unterstützung eine Entscheidung zwischen Heimat und Existenzgrundlage auf der einen, und Gesundheit und Zukunft auf der anderen Seite treffen müssen. Es ist ein berührender und beunruhigender Film, der uns vor Augen führt, wie hilflos man einem Atom-Unfall gegenüber steht.

Original post by Video Buster

Cold Skin

Cold Skin
Wetteroffizier Friend (David Oakes) wird bei Leuchtturmwärter Gruner (Ray Stevenson) auf einer einsamen Insel abgesetzt. Noch ahnt er nicht, welches fantastische Grauen ihn da erwartet. Bereits in der ersten Nacht ereignet sich ein brutal blutiger Angriff geheimnisvoller Wesen aus dem Meer. Scheinbar verschweigt Gruner etwas. Ein dunkles Geheimnis, das mit den nächtlichen Ã?berfällen dieser amphibischen Kreaturen zu tun hat. Gruner scheint eines dieser Wesen gefangen zu halten. Und genau auf dieses eine Wesen haben es die nächtlichen Angreifer abgesehen. Es entbrennt ein erbitterter Kampf um Leben, Tod und eine verhängnisvolle Liebe…

GroÃ?es europäisches Fantasy-Kino in epischen Bildern von Xavier Gens, Regisseur von ‘Hitman – Jeder stirbt alleine’ (2007), ‘Frontier(s)’ (2007) und ‘The Crucifixion’ (2017). Vorlage war der internationale Bestseller-Roman ‘Im Rausch der Stille’ vom spanischen Autor Albert Sánchez Piñol. Neben David Oakes aus ‘Die Borgias’ sind Ray Stevenson aus der ‘Thor’ Filmreihe und die spanische Erfolgsschauspielerin Aura Garrido aus ‘The Body’ zu sehen. Für das spektakuläre Creature-Design war Arturo Balseiro verantwortlich, der schon in Guillermo del Toros ‘Pans Labyrinth’ (2006) mit seinen fantastischen Kreationen überzeugte.

Original post by Video Buster

Suche

Archiv

Copyright © 2019 by: Kino Blog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.