Kino Blog

Der Heimkino DVD Blog

Inside

Inside
Ein schwerer Autounfall hat Sarah Clarks (Rachel Nichols) Traum vom vollkommenen Familienglück zerstört. Sie selbst hat am Steuer gesessen, als bei dem ZusammenstoÃ? mit einem anderen Wagen ihr Mann ums Leben gekommen ist und sie einen Teil ihres Gehörs verloren hat. Traumatisiert und von Schuldgefühlen zerrissen, zieht sich die junge Witwe in ihr abgelegenes Haus in der Vorstadt zurück. Nur die bevorstehende Geburt ihres Kindes, das den Unfall in ihrem Bauch unbeschadet überstanden hat, gibt ihr noch Halt und Kraft. Doch am Vorabend der Entbindung wird sie zu Hause von einer fremden Frau überfallen. Der Unbekannten (Laura Harring) sind alle Mittel recht, um zu bekommen, was sie will: das Kind, das Sarah in sich trägt…

Dieses spanische ‘Inside’ Remake von Miguel Ángel Vivas feierte 2016 seine Premiere auf dem Filmfestival in Sitges, das zu den bedeutendsten internationalen Festivals des fantastischen Films zählt. Das französische Original von 2007 unter der Regie von Alexandre Bustillo und Julien Maury mit den damaligen Kontrahentinnen Alysson Paradis und Béatrice Dalle wurde im Juni 2009 in Deutschland bundesweit beschlagnahmt und gilt für viele Genrefans als einer der härtesten Filme, die je gedreht wurden.

Original post by Video Buster

The Endless

The Endless
Zehn Jahre sind vergangen, seit die Brüder Aaron (Aaron Moorhead) und Justin Smith (Justin Benson) den Klauen des religiösen Kults entkommen sind, in dem sie einst aufwuchsen. Doch nun taucht ein Videoband in ihrer Post auf, dessen Botschaft die Vergangenheit wieder auferstehen lässt – und nur kurze Zeit später finden sich Aaron und Justin wieder auf dem Weg in die kärglich-mysteriöse Abgeschiedenheit ihrer einstigen Heimat im südkalifornischen Hinterland. Bei ihrer Ankunft werden sie unvermutet herzlich empfangen, doch schon wenig später mehren sich die Vorzeichen, dass an diesem Ort, an dem die Zeit scheinbar spurlos vorüberzog, so einiges ganz und gar nicht in Ordnung ist. Keiner scheint gealtert, Vögel fliegen in seltsamen Formationen und bizarre Hügel markieren ein unwirkliches Territorium. Als die Ereignisse sich zuspitzen, müssen Aaron und Justin erkennen, dass die Wahrheit selbst ihre kühnsten Vorstellungen bei weitem übertrifft…

Nach den provokanten Genre-Bastarden ‘Resolution – Cabin of Death’ (2012) und ‘Spring – Love Is a Monster’ (2014) kehren die Regisseure Justin Benson und Aaron Moorhead erneut in die unterbewusste Ungemütlichkeit ihres raubeinigen Indie-Horrorthrillers zurück und besetzen sich dabei gleich selbst in den Hauptrollen. Das Ergebnis ist eine verdammt intensiv gespielte Okkult-Horror-Sensation, deren traumgeschwängerte Exzentrik in der Tradition Lynch’scher Bilderwelten steht und zutiefst beunruhigend stets aufs neue die Erwartungshaltung des Zuschauers in Frage stellt. Schockierendes Psychokino vom Allerfeinsten.

Original post by Video Buster

Suche

Archiv

Copyright © 2018 by: Kino Blog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.