Kino Blog

Der Heimkino DVD Blog

Ja, ich glaube – Die Rachel Joy Scott Story

Ja, ich glaube – Die Rachel Joy Scott Story
Rachel Joy Scott musste sterben, weil sie offen zu ihrem Glauben stand. Dies ist die Geschichte ihres Lebens: Ihre Geschichte hat Millionen Menschen bewegt. Rachel Joy Scott (Masey McLain) war das erste Opfer der beiden Attentäter, die 1999 während ihres Amoklaufs an der Columbine-High-School insgesamt 13 Menschen und am Ende sich selbst töteten. Dieser Film geht jedoch weit über das tragische Ereignis hinaus. Basierend auf Rachels Tagebucheinträgen gewährt er Einblicke in das Leben einer jungen Frau, deren offenes Bekenntnis zu ihrem Glauben sie schlie�lich das Leben kostete. Gleichzeitig transportiert er die hoffnungsvolle Botschaft, dass wir die Welt verändern können, wenn wir unser Leben voll und ganz Jesus Christus anvertrauen. Denn genau das hat Rachel getan und damit nicht nur die Menschen in ihrem direkten Umfeld, sondern am Ende auch Millionen von Menschen weltweit berührt.

Original post by Video Buster

Einen Kommentar schreiben

Suche

Archiv

Copyright © 2017 by: Kino Blog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.