Kino Blog

Der Heimkino DVD Blog

Camp Evil

Camp Evil
Der 12-jährige Sam (Maurice Luijten) ist mit seiner Pfadfinder-Gruppe und den Anführern Peter (Stef Aerts) und Chris (Titus De Voogdt) sowie Quartiermeisterin Jasmijn (Evelien Bosmans) auf dem Weg in ein groÃ?es Abenteuer. Die Reise führt sie in ein abgelegenes Waldstück. Im dortigen Camp angekommen, bleibt es jedoch nicht lange bei Lagerfeuerromantik und Gruselgeschichten. Sam, der selbst eine ebenso dunkle wie mysteriöse Vergangenheit zu haben scheint, bemerkt schnell, dass etwas nicht stimmt. Als er ein geheimnisvolles Baumhaus entdeckt, trifft er auf eine aggressive, jungenhafte Kreatur mit unheimlicher Maske. Das kleine Monster hat raffinierte, tödliche Fallen im gesamten Waldstück installiert. Sam kann entkommen und versucht, alle zu warnen. Keiner glaubt ihm und noch viel schlimmer: die Kreatur ist nur der Helfer vom blutrünstigen ‘Poacher’. Als im Zeltlager die Nacht hereinbricht, ist es bereits zu spät und das grausame Schicksal aller Camper längst besiegelt…

‘Freitag, der 13.’ trifft auf ‘Die Goonies’ im nervenaufreibenden und brutalen ‘Camp Evil’. Dabei sorgt das Genre-Highlight vor allem durch sein unheimliches Setting in einem mit Fallen gespickten, düsteren Wald für herbe Schockeffekte und Gänsehaut-Momente. Als hätte sich ‘Jigsaw’ im ‘Blair Witch’ Terrain verlaufen. Aber nicht mit nerviger Wackelkamera, denn selten sah ein Slasher-Film so gut aus wie diese grausame Mär, der bereits auf den weltweiten Festivals groÃ?es Kultpotential bescheinigt wurde. Einen ähnlichen Effekt wie ‘Der weiÃ?e Hai’ seinerzeit auf den Badeurlaub hatte, wird ‘Camp Evil’ auf den nächsten Zelturlaub haben.

Original post by Video Buster

Einen Kommentar schreiben

Suche

Archiv

Copyright © 2017 by: Kino Blog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.