Kino Blog

Der Heimkino DVD Blog

Der blinde Fleck

Der blinde Fleck
Der mit 5.000 Euro dotierte Nachwuchspreis des Friedenspreis des Deutschen Films, ‘Die Brücke’, wurde 2013 an Regisseur Daniel Harrich für seinen Film ‘Der blinde Fleck’ verliehen. Harrichs Film erzählt die Geschichte des BR-Hörfunk-Reporters Ulrich Chaussy (gespielt von Benno Fürmann). Er bekommt den Auftrag, über das Oktoberfest-Attentat, bei dem am 26. September 1980 13 Menschen starben und mehr als 200 verletzt wurden, zu berichten. Zunächst plant er nur einen kleinen Beitrag, doch dann stößt er auf Widersprüche und Ungereimtheiten. So erfährt er beispielsweise im Gespräch mit Zeugen, dass diese mehrere Personen am Tatort gesehen haben. Von offizieller Seite scheinen bestimmte Hinweise aber nicht weiter verfolgt zu werden und später verschwinden Beweismittel aus der Asservatenkammer. Fortan verwendet Chaussy all seine Energie darauf, den Geschehnissen auf den Grund zu gehen und die Wahrheit ans Licht zu bringen und macht dies zu seiner Lebensaufgabe. Unterstützt wird er dabei von Werner Dietrich (Jörg Hartmann), dem Anwalt der Opfer. Auch er glaubt nicht, dass ein Einzeltäter für den Anschlag verantwortlich gewesen sein soll…

Neben Benno Fürmann (‘Der Eisbär’, ‘Anatomie’, ‘Nackt’), der Ulrich Chaussy verkörpert, sind unter anderem Heiner Lauterbach (‘Männer’, ‘Rossini, oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief’, ‘Der Campus’) und Nicolette Krebitz (‘Durst’, ‘Bandits’, ‘Der Tunnel’) zu sehen. Autor, Regisseur und Produzent Daniel Harrich verfasste das Drehbuch zusammen mit Ulrich Chaussy. Der Film ist eine Produktion der ‘diwafilm GmbH’ in Koproduktion mit BR, SWR und Arte, gefördert durch den FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern).

Original post by Video Buster

Einen Kommentar schreiben

Suche

Archiv

Copyright © 2017 by: Kino Blog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.